Sicherheitsdatenblatt

 Das Sicherheitsdatenblatt gibt es auch hier als Download.

1.Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung


Bezeichnung der Zubereitung:
Zusatzbezeichnungen:
Angaben zum Produkt:
Verwendung:

Gebäudeschutzlack
A1200, A1200FX, A3200FX, A1XF
filmbildender, abziehbare Schutzfolie
Gebäudeschutz
Sockelschutz
Schutzanstrich

                       

2. Mögliche Gefahren der Zubereitung


Das Produkt ist keine gefährliche Zubereitung im Sinne der EU-Richtlinien.


3. Zusammensetzung/Angaben zu den Bestandteilen

Chemische Charakterisierung:
Wässrige Dispersion eines Vinylacetat-Ethylen-Copolymers mit Zusatz von
Additiven (Verdicker, Ablaufverhinderer, Entschäumer, Entlüfter, Stabilisatoren,
Konservierungsmittel, Filmbildner, Pigmente)

Gefährliche Inhaltsstoffe: keine


4. Erste-Hilfe-Maßnahmen

Kontaminierte, durchtränkte Kleidung ausziehen und sicher entsorgen.
Nach Einatmen von Sprühnebel: An die frische Luft bringen, sollten Symptome
weiter bestehen, Arzt kontaktieren.
Nach Hautkontakt mit viel Wasser und Seife abspülen.
Nach Verschlucken Arzt konsultieren und Verpackung oder Etikett vorweisen.
Viel Wasser trinken.
Nach Augenkontakt sofort mit viel Wasser ausspülen (15 Minuten) und Arzt
konsultieren.


5. Maßnahme zur Brandbekämpfung

Geeignete Löschmittel: Schaum, Pulver, CO2, Wasser-Sprühnebel

Spezielle Expositionsgefahren
Bei Bedingungen, die zu einer unvollständigen Verbrennung führen können,
enthalten Brandgase CO (Kohlenmonoxid)
Verbrennungsgase von organischem Material sind prinzipiell als Atemgifte
einzustufen.

Das Produkt selbst ist eine wässrige Dispersion. Daher gehen von ihm keine
direkten Brand- oder Explosionsgefahren aus.

 

6. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung


Kontaminierte Flächen sind extrem rutschig.
Kontakt mit Haut und Augen vermeiden.

Umweltschutzmaßnahmen:
Nicht ins Grundwasser gelangen lassen.
Nicht ins Oberflächenwasser oder in den Abwasserkanal spülen.

Entkontaminierung:
Produkt mit Bindemitteln (Sand, Sägespäne, Öl- und Chemikalienbinder, etc.)
versetzen und in geschlossene Gebinde überführen. Werkzeuge (Schaufel,
Besen) sofort mit viel Wasser reinigen. Entsorgung gemäß behördlichen
Vorschriften.

7. Handhabung und Lagerung

Handhabung:
Bei sachgemäßer Verwendung keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Die
im Umgang mit Farben und Lacken üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind
einzuhalten. Während der Arbeit nicht essen, trinken und rauchen. Nach
Gebrauch Hände waschen. Bei Auftrag des Produktes mittel Sprüh- oder
Spritztechnik Dämpfe und Nebel nicht einatmen und bei Verwendung in nicht
gut gelüfteten Bereichen Atemschutz tragen.

Lagerung: Trocken und frostgeschützt lagern
Nicht dem direkten Sonnenlicht aussetzen
Lagertemperatur zwischen 5 und 35°C

 

8. Expositionsbegrenzung und persönliche Schutzausrüstung

Expositionsgrenzwerte: nicht zutreffend

Persönliche Schutzausrüstung:
Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen beachten, bei der Arbeit nicht
essen und trinken.
Atemschutz bei Verarbeitung mit Sprüh- und Spritzwerkzeug verwenden.

Schutzbrille und Schutzhandschuhe beim Arbeiten empfehlenswert. Geeignetes
Handschuhmaterial: Nitrilkautschuk

9. Physikalische und chemische Eigenschaften

Form:
Farbe:
Geruch:
pH-wert:
viskose Flüssigkeit
weiß
geruchlos
neutral


10. Stabilität und Reaktivität

Gefährliche Reaktionen:
Zu vermeidende Stoffe:
Zu vermeidende Bedingungen:
Gefährliche Zersetzungsprodukte:
 keine bekannt
 Materialien, die mit Wasser reagieren
 Frost
 keine bei sachgemäßer Lagerung und Verwendung

 

11. Angaben zur Toxikologie

Akute Toxizität:
Haut:
Auge:
 nicht toxisch
 nicht irritierend*
 nicht irritierend*

 * Die Angaben beziehen sich auf das Ausgangsprodukt der wässrigen
Dispersion des Vinylacetat-Ethylen-Copolymers.

12. Angaben zur Ökologie

Bioabbaubarkeit:
Bakterientoxizität:
Chemischer Sauerstoffbedarf:
Fischtoxizität (Zebrafisch):
>80% (Zahn-Wellens-Test)*
EC0 ~1000 mg/L (OECD 209)*
1000 mg/L (Berechnungsverfahren)*
LC50 >500 mg/L, 96h (OECD 203)*

* Ökodaten beziehen sich auf die Copolymerdispersion

13. Hinweise zur Entsorgung


Große Mengen als Lack- und Farbenrest gemäß behördlichen Vorschriften
entsorgen.
Restmengen in Gebinden an Luft trocknen lassen. Wenn möglich, trockenen
Film abziehen und mit Restmüll entsorgen.
Vollständig entleertes Verpackungsmaterial der Wiederverwertung oder
Wiederverwendung zuführen.

14. Angaben zum Transport


Kein Gefahrgut

15. Vorschriften

Wassergefährdungsklasse:
WGK Registriernummer:
WGK Quelle:
Kennzeichnung nach EU-Richtlinien:
1
662
Klassifizierung gem. VwVwS, Anhang 1 oder 2
nicht kennzeichnungspflichtig

 

16. Sonstige Angaben

Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse und
beschreiben das Produkt ausschließlich im Hinblick auf Sicherheitserfordernisse.

Schulungshinweis
Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter, die das Produkt verarbeiten, auf die
Gefahren durch das Produkt ausreichend hingewiesen wurden. Unterweisung
der Mitarbeiter mit Hilfe dieses Sicherheitsdatenblattes durchführen. Stellen sie
das Sicherheitsdatenblatt allen Personen zur Verfügung, die mit dem Produkt
arbeiten/umgehen.